Deutsch
English
6.04.09

Skiführerausbildung 2009

Zwei interessante Wochen in der Silvretta...

Die letzten beiden Wochen ließen meine Gedanken an warmen Fels und rauhen Sintern vorerst einmal in weite Ferne treiben. Ich war das erste Mal als Ausbilder bei der österreichischen Skiführerausbildung dabei. Und auch ohne Sinter haben mir die beiden Wochen wirklich gut gefallen. Mit einem kompetenten & umgänglichen Team rund um den Kursleiter Mäx Morandell machte es sichtlich Spass zu arbeiten. Nicht zuletzt trugen die rund 50 interessierten und netten, angehenden Skiführer zur guten Stimmung bei. Der Kurs war 8 Tage am Stützpunkt Bielerhöhe mit Schwerpunkt Ausbildung stationiert. In der zweiten Woche wurde als Prüfung eine Durchquerung absolviert. Meine Gruppe startete in St. Anton am Arlberg. Von dort ging es über die Saumspitze zur Darmstädter Hütte. Nach einer Nacht im Winterraum starteten wir über das Rautejoch nach Ischgl und weiter zur Heidelberger Hütte. Am nächsten Tag ging es über das Zaunjoch zur Jamtalhütte und weiter über die Dreiländerspitze zur Tuoihütte. Am letzten Tag waren wir früh am Piz Buin und fuhren nach Galtür ab um rechtzeitig zu Mittag über das Lattenjoch wieder zurück nach St. Anton zu kommen. Am Ende der Runde gab es eine Party in Längenfeld und am nächsten Tag die Übergabe der Abzeichen an die stolzen, frisch gebackenen Skiführer.

Lawinenübung
Am Weg zur Schneeglocke
Abfahrt Saumspitze

Fatlar - Gruppe Ragno
Winterraum Darmstädter
Sud vom Chefkoch Hannes

Andres & die Saumspitze
Dreiländerspitze
Pulver am Lattenjoch

 

 

© 2015 Mag. Albert Leichtfried - Meteorologe - Bergführer - Extremkletterer
Ochsengarten 21b | 6433 Oetz - AUSTRIA | +43 / 660 / 8152222 | info@albertleichtfried.at

Fritschi Diamir