Deutsch
English
5.11.08

Ice, ice, baby!

Unterwegs am Rettenbachferner...

Etwas Verrücktheit gehört schon dazu, wenn man sich um 7 Uhr Früh, bei +16 Grad in Innsbruck, auf den Weg macht um in 3000m Meter Höhe im Schneesturm Eiszuklettern.

An der bereits berühmten Stütze Eins der Schwarze Schneid Bahn II am Rettenbachferner gibt es seit der Errichtung der Bahn einen "künstlichen" Gletscherbruch. Das dieser sich auch zum Eisklettern eignet, zeigt die bereits durchgeführte Bergführer-Aufnahmeprüfung im Bereich Eis. Benny Purner kennt den Platz eben von seiner Prüfung. Ich wollte mir heute zusammen mit Benny, der die Prüfung erfolgreich bestanden hat, den Spot genauer anschauen.

Zum Eisklettern passend war es auf Grund des starken Windes eisig kalt und dem entsprechend ließen sich die Finger am Ausstieg meist nicht mehr bewegen. Trotzdem hatten wir eine gute Zeit bei unserem ersten Eisklettertag bzw. unserer ersten Skitour in einem..

Hier ein paar Bilder:

Imposanter Ausblick
Auf Tour
Benny bouldert
© 2015 Mag. Albert Leichtfried - Meteorologe - Bergführer - Extremkletterer
Ochsengarten 21b | 6433 Oetz - AUSTRIA | +43 / 660 / 8152222 | info@albertleichtfried.at

Fritschi Diamir